Anne Sophie Mutter, David Garrett, André Rieu! Selbst musikuninteressierte Zeitgenossen können spontan antworten: „Geiger“!

Diese Bekanntheit zeigt, welchen enormen Stellenwert dieses kleine, ca. 410 Gramm leichte Instrument in unserem Kulturleben hat.

Das Erlernen der Geige gilt als besonders schwer. Das stimmt aber nicht! Schon ab einem Alter von 6 Jahren können Kinder einsteigen. Manche Eltern schrecken zurück, weil sie befürchten schiefe „Katzenmusik“ von ihrem Kind zu hören.

Das liegt daran, dass auf dem bündelosen Griffbrett der Geige, wie bei der menschlichen Stimme, stufenlos alle Tonhöhen möglich sind. Also auch die Töne zwischen den Halbtonschritten. Und dieses „fast richtige“ Spielen klingt besonders schief. Aber gerade diese Schwierigkeit ist eine große Chance, denn es schult in besonderer Weise das Gehör. Eine gute Lehrkraft wird von Anfang an die Schulung des Gehörs, und damit das saubere Spielen der Töne, im Blick haben.

Gerne beraten wir Sie, wenn Ihr Kind oder Sie sich bei der Instrumentenwahl nicht sicher sind. Senden Sie uns einfach kurz eine E-Mail mit Bitte um Beratung.

Eintrittsalter: ab 6 Jahren

Service

Probeunterricht
Für die ersten Versuche auf dem Wunschinstrument empfehlen wir zunächst Probeunterricht. Die Probephase umfasst 1 bis max. 4 Termine.
Bei Bedarf stellen wir Ihnen dazu kostenfrei ein Instrument zur Verfügung.

Lehrkräfte

  • Susanne Saksenvik